Neubau Gemeindeamt und Musikprobelokal

Die Errichtung des neuen Gemeindeamtes mit Landspinnerei sowie des neuen Musikprobelokales nimmt immer konkretere Formen an. In der Sitzung des Bauausschusses vom 28. August 2020 fand gemeinsam mit den Architekten Gärtner + Neururer, Vöcklabruck die Beratung über das Materialkonzept der neu zu errichtenden Gebäude statt. Beide Gebäude werden in konstruktiver Holzbauweise errichtet und erhalten eine Holzfassade mit Glaselementen.

Die Einreichplanung ist bereits soweit fortgeschritten, dass als nächste Schritte die Baubewilligung und in Absprache mit dem Land Oö. (Direktion für Inneres und Kommunales) die Erstellung des endgültigen Finanzierungsplanes anstehen. Das neue Gemeindeamt wird im Bereich des Gartens des Zechnerhauses platziert. Im vorderen Bereich des Zechnerhauses soll dann in Folge ein Ortsplatz entstehen. Der Abbruch des Zechnerhauses ist Anfang 2021 geplant. Nach Errichtung des neuen Amtsgebäudes wird voraussichtlich Anfang 2023 übersiedelt. Bis dahin kann der Betrieb im bestehenden Gemeindeamt aufrechterhalten werden. Im Anschluss wird das alte Amtsgebäude abgebrochen und das Musikprobelokal errichtet.

Einreichunterlagen Lageplan/Grundriss:

Einreichunterlagen Ansichten/Schnitte:

Die aktuelle Kostenschätzung (inkl. Abbruch, ohne Ortsplatz) beläuft sich auf ca. € 3,16 Mio.
Mehr als 70 % dieser Kosten können aus Fördermitteln (BZ, KIP, KPC, Leader,…) finanziert werden.