Agenda21

„Gemeinsam in die Zukunft. St. Aegidi 2025“

Unter diesem Motto haben wir uns gemeinsam auf dem Weg gemacht. Ziel dieses „Agenda 21 – Prozesses“ war und ist es, Strategien für die zukünftige Entwicklung und Gestaltung unserer Gemeinde zu diskutieren und festzulegen. Unter Einbeziehung der Bevölkerung und großem Engagement der beteiligten Personen ist es uns gemeinsam gelungen, ein Zukunftsprofil für St. Aegidi zu entwickeln.

FollowUp Impulskonzept 2017/18

Um den Herausforderungen der Zukunft gewachsen zu sein, versucht die Gemeinde St. Aegidi vorauszudenken und setzt auf die aktive Einbindung der BürgerInnen bei der Entwicklung ihres Ortskerns.
2013 startete der Agenda 21 Prozess in dem ein Zukunftsprofil für den Ort bis zum Jahr 2025 erarbeitet wurde. In Rahmen des FollowUp-Prozesses wurden bereits umgesetzte Punkte evaluliert, und die anstehenden Aufgaben und Projekte genauer definiert und auf Schiene gebracht.

Auch hier wurde ein Beteiligungsprozess zur räumlichen Entwicklung des Ortzentrums durchgeführt. Ein großes Augenmerk wurde auf die Erstellung des Raumprogrammes für das Gemeindeamt sowie die Landspinnerei, das Musikprobelokal und die Feuerwehr gelegt.

Landspinnerei

Die Grundidee einer „Landspinnerei St. Aegidi“ kommt nicht von ungefähr. Der Ausgangspunkt ist der Neubau des Gemeindeamts in der Gemeinde. Dieses soll aber weit über die üblichen Funktionen eines Amtsgebäudes hinausgehen – ein echtes BürgerInnenhaus soll entstehen – mit Funktionen, die den Bürgerinnen und Bürgern wichtig sind und die sie für ein gutes Leben in St. Aegidi brauchen.

Ein ganz wesentlicher Baustein war dabei das Thema “Leben und Arbeiten am Land” – die nun in der Landspinnerei St. Aegidi ihren Niederschlag finden. Nähere Informationen hierzu folgen in Kürze. Aber schauen Sie doch gleich mal in den Wirkungsbericht der Landspinnerei …